Announcing Geostat 2010

Samstag, 29 Mai 2010 06:00 by Christoph

Wie ich auf Twitter bereits kurz schrieb, bin ich ganz begeistert von einem englischen Paper zur Kartographie. Darin geht es um die Generierung von Cartograms (die deutsche Entsprechung ist -man mag es sich denken- Kartenanamorphote). In Cartograms wird die Karte nicht nur eingefärbt sondern entsprechend des statistischen Wertes auch noch verzerrt. Das erinnert an die relative Verkartung, wenn man z.B. die Bevölkerungsdichte verrechnet. Hier wird aber direkt die Projektion verändert, so dass man aus der Größe der Darstellung (und eben nicht nur aus der Farbcodierung) die einzelnen Werte herauslesen kann.

Eine Implementierung für Deutschland war schnell erstellt. Als Beispiel seien die Landkreise Deutschlands verzerrt nach ihrer Bevölkerungszahl angeführt. Ich habe diese Grafik für den Wikipedia-Artikel zur Kartenanamorphote freigegeben.

Und was hat der geneigte Leser davon? Nun, die Implementierung war interessant, dass ich denke, dass dies ein neues Softwareangebot rechtfertigt. Wie der geneigte Leser bereits aus dem Titel entnimmt, lautet der Entwicklungsname GeoStat 2010. Ja, mit Jahreszahl. Eine regelmäßige Weiterentwicklung ist durchaus denkbar. Erstmal geht es aber nur darum, eine einfache Möglichkeit bereitzustellen an verkartete Statistiken zu kommen, die sonst nur wissenschaftlichen Instituten zugänglich sind.

Screenshot

GeoStat 2010 hat einen völlig neu geschriebenen Kartierungskern. Auch wenn die Optik den Geogen-Karten derzeit bis aufs Haar gleicht. Die interne Struktur ist weitaus besser auf Erweiterungen ausgelegt. Eine kurze Übersicht für die Technikinterssierten:

  • Kern in C++ mit Verwendung der STL und Boost
  • Oberfläche in MFC mit dem Visual C++ Feature Pack (Themes...) erweitert
  • Visualisierung auf Basis der freien Cairo-Bibliothek
  • Geographische Daten mit Grenzen von 2010
  • Import und Georefenzierung beliebiger Daten im CSV-Format (geplant: OpenDocument-Tabellen, Geogen)
  • Export in hochauflösende PNGs und interaktive HTML-Seiten (geplant: PovRay für 3D)
  • frei konfigurierbare Farbschemata und Transformationen

So. Das erstmal zum Announcement. Der Plan ist, dass ich weitere Artikel schreibe, wenn irgendetwas besonders interessantes aus Entwicklersicht angefallen ist. Der Release steht dann an, wenn all das getan ist und wird wiederum hier verkündet.